SUCHEN UND BUCHEN

SUCHE

Anreisedatum scegli_data_partenza

SUCHEN UND BUCHEN

Das Unterholz der Wälder von Madonna di Campiglio und des Rendenatals beherbergt eine große Vielfalt an Pilzen, die zum Ende des Sommers immer viele Pilzsammler anlocken.

 

Für das Sammeln von Pilzen gilt folgendes Reglement:

 

Die Tätigkeit des Pilzesammelns ist anmeldepflichtig. Die Anmeldung kann an folgenden Stellen erfolgen:

 

- Bei allen Postämtern durch Überwiesung der Gebühren an das entsprechende Postgirokonto (Kontonr. 1004000285, Kontoinhaber “COMUNE DI PINZOLO-CONTO ECONOMALE 38086 Pinzolo”, Überweisungsgrund: "tassa per la raccolta funghi" (deutsch: Gebühr für das Sammeln von Pilzen), unter Angabe der persönlichen Daten des Interessenten und des Sammelzeitraums.

 

- Im Büro des Pro Loco Carisolo, täglich von 6.00 bis 12.00 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr; an Sonn- und Feiertagen von 6.00 bis 12.00 Uhr.

 

- In den Büros des A.P.T. Pinzolo - Madonna di Campiglio - Villa Rendena, täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr.

 

Neues Reglement für das Sammeln von Pilzen

Provinzgesetz vom 23. Mai 2007 Nr. 11 – Auszug aus dem überkommunalen Reglement

1. Im einheitlichen Territorium der Gemeinden des Rendenatals ist das Sammeln verzehrbarer und nichtverzehrbarer wildwachsender Pilze bis zu einem Gesamtgewicht von täglich 2 kg pro Person über 10 Jahre zulässig, vorausgesetzt dass die Sammeltätigkeit vor Beginn für den gewünschten Zeitraum angemeldet und gleichzeitig eine der Dauer des Zeitraums entsprechende Gebühr entrichtet wird.

2. Kinder unter 10 Jahren können Pilze in Begleitung eines Familienmitglieds im Besitz der Zahlungsquittung sammeln, wobei dieselben Mengenbeschränkungen gelten. Die zulässige Höchstmenge kann überschritten werden, wenn ein einziges Exemplar allein, nicht zusätzlich zu anderen Pilzen, das oben genannte Höchstgewicht überschreitet.

3. Die Sammler sind verpflichtet, die Pilze vor Ort grob zu reinigen. Die Pilze dürfen nur in festen. durch Löcher belüfteten Behältern transportiert werden. Es ist verboten, die Pilze am Boden zu beschädigen oder zu zerstören und zum Sammeln Rechen, Haken oder andere Geräte zu verwenden, die die Humusschicht des Bodens schädigen können. Außerdem ist es in der Zeit von 19.00 bis 7.00 Uhr verboten, Pilze zu sammeln.

4. Für das Sammeln von Pilzen muss eine an der Dauer des Sammelzeitraums bemessene Gebühr bezahlt werden. Sie ist in Verbindung mit der Anmeldung des Tätigkeitsbeginns in den Ämtern der Gemeinde oder bei anderen Bevollmächtigten oder durch Überweisung mit entsprechendem Postzahlschein zu entrichten. Folgende Daten sind anzugeben: der Zahlungsgrund „versamento per la raccolta funghi“ (deutsch: Gebühr für das Sammeln von Pilzen), die persönlichen Daten des Interessenten und der Zeitraum, für den die Erlaubnis gelten soll. Bei Bezahlung mit dem Postzahlschein ersetzt dieser die Anmeldung des Tätigkeitsbeginns und gilt als Anmeldenachweis.

5. Die Quittung ist nicht übertragbar und gilt maximal einen Monat lang. Sie berechtigt zum Sammeln von Pilzen in den außerhalb des Naturparks Adamello-Brenta liegenden Gebieten aller Gemeinden des Rendenatals, einschließlich der Gebiete des zweiten Teils von Ragoli (Zone Spinale – Montagnoli), in den Grenzen der vom Gesetz vorgegebenen Vorschriften und Beschränkungen. (Siehe entsprechende Karte)

6. In den innerhalb der Grenzen des Naturparks Adamello-Brenta liegenden Gebieten der Gemeinden ist das Pilzesammeln nur Personen erlaubt, die in einer Gemeinde der Provinz Trento wohnhaft sind, d.h. Personen, die keinen Wohnsitz in einer Gemeinde der Provinz haben, sind nur dann zum Pilzesammeln berechtigt, wenn sie sich mindestens fünf aufeinanderfolgende Tage zu touristischen Zwecken in einer dieser Gemeinden aufhalten. Auch in diesem Fall gilt die Anmelde- und Gebührenpflicht.

7. Eine Ermäßigung der Gebühren um 50% fällt in folgenden Fällen an: für Personen, die sich für mindestens drei aufeinanderfolgende Tage zu touristischen Zwecken in einer Gemeinde der Provinz Trento aufhalten; für Personen, die ihren anagraphischen Wohnsitz seit mindestens fünf Jahren in einer Gemeinde der Provinz Trento haben oder die ein Elternteil mit anagraphischem Wohnsitz in Gemeinde der Provinz Trento haben und für Personen, die Inhaber eines Eigentumsrechts oder anderer Sachrechte auf zu Wohnzwecken genutze Immobilien in einer der Gemeinden haben, die dem überkommunalen Reglement des Rendenatal-Territoriums unterstehen.

 

Tarife für das Sammeln von Pilzen:

€ 10,00 für einen Zeitraum von 1 Tag – ermäßigter Tarif € 5,00

€ 20,00 für einen Zeitraum von 2 Tagen – ermäßigter Tarif € 10,00

€ 30,00 für einen Zeitraum von einer Woche – ermäßigter Tarif € 15,00

€ 40,00 für einen Zeitraum von zwei Wochen – ermäßigter Tarif € 20,00

€ 60,00 für einen Zeitraum von einem Monat – ermäßigter Tarif € 30,00

 

Die Tätigkeit des Pilzesammelns ist anmeldepflichtig. Die Anmeldung kann bei folgenden Stellen erfolgen:

- Bei allen Postämtern durch Überweisung der Gebühren an das entsprechende Postgirokonto (Kontonr. 1004000285, Kontoinhaber “COMUNE DI PINZOLO SERVIZIO DI TESORERIA 38086 PINZOLO”, Überweisungsgrund: "tassa per la raccolta funghi" (deutsch: Gebühr für das Sammeln von Pilzen), unter Angabe der persönlichen Daten des Interessenten und des Sammelzeitraums).

- Im Büro des Pro Loco Carisolo, täglich von 06.00 bis 12.30 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr; an Sonn- und Feiertagen von 06.00 bis 12.00 Uhr.

- Im Büro des Pro Loco Giustino

- In den Büros des A.P.T. Pinzolo - Madonna di Campiglio - Villa Rendena, täglich von 9.00 bis 12.30 Uhr und 14.30-18,30 Uhr; an Sonn- und Feiertagen von 09.00 bis 12:30 Uhr.

- In den Ämtern der Gemeinde: Öffnungszeiten:

 

Dokumente:

- Kartografie für das Sammeln von Pilzen

- Selbstbescheinigung für den Naturpark

- Selbstbescheinigung für die Befreiung von der Gebühr

- Selbstbescheinigung für die Gebührenermäßigung

 

 

INFO ANFRAGE

Kontakte - wo wir sind

Büro Madonna di Campiglio

+39 0465 447501

Büro Pinzolo

+39 0465 501007

NEWSLETTER

App Store

Google Play