Rifugio Brentei

Rifugio Brentei title=

Schutzhütte Maria e Alberto ai Brentei | 2.175 m


Ort / Gebiet

Madonna di Campiglio


Beschreibung

Diese Schutzhütte war lange Zeit die Zuflucht von Bruno Detassis, dem König der Brenta, historischer Bergsteiger aus dem Trentino und großer Menschenfreund; er hat Hunderte von Routen eröffnet und unter anderem auch zur Entstehung der Via delle Bocchette beigetragen. In der Mitte des Val Brenta liegt die Schutzhütte, direkt am Naturweg, der die Dolomitengruppe durchquert. In der Hütte erzählen die Schwarzweißfotografien an den Holzwänden die Geschichte dieser Orte, während draußen, etwas weiter bergauf, eine kleine Steinkirche an die Menschen erinnert, die ihr Leben in den Bergen verloren haben. Die Schutzhütte gehört zu den bekanntesten, beliebtesten und meistbesuchten in den Dolomiten und ist auch für Familien gut erreichbar.


Wegbeschreibung/Anfahrt

Hauptzugang (ESC)

Von Madonna di Campiglio über die Straße zum Restaurant Vallesinella (1.513 m) und Parkplatz (Shuttlebus im Sommer). Von Vallesinella zur Schutzhütte Casinei (1.825), dann weiter auf dem Weg 317 zur Schutzhütte Brentei (2.182). 2,5 Std. insgesamt.


FOTO-INFORMATION


Motive

Panorama / Felsen

Die Schutzhütte Brentei liegt auf einer natürlichen Lichtung mitten im zentralen Abschnitt der Brentagruppe, genau vor der imposanten Nordwand des Crozzon di Brenta, dem Canalone Neri, den Fracingli und vielen anderen berühmten Gipfeln. Außerdem wird sie von Kletterwänden überragt. Große Befriedigung beziehen Fotografen aus der optimalen Abbildung des Crozzon, den Panorama-Aufnahmen des zu Fuße liegenden Val Brenta und des noch tiefer gelegenen Val Rendena; wenn man einige Minuten an der kleinen Kirche vorbei bergauf geht, hat man eine wunderbare Aussicht auf das hohe Val Brenta mit einem natürlichen Amphitheater, das auf der rechten Seite den Crozzon, die Cima Tosa, Cima Margherita und Cima Brenta Alta, und auf der linken Seite den Campanile Alto und Basso und die verschiedenen Felsausläufer der Sfulmini umfasst.


Uhrzeit

Wie bei allen inmitten des Massivs gelegenen Schutzhütten hat man die Sonne am späten Nachmittag im Rücken, wenn man zur Brentagruppe blickt. Zu dieser Tageszeit kann man am besten das Licht nutzen, das die oben genannten Gipfel erhellt, um Schatten und Profile optimal zur Geltung zu bringen.

Nähere technische Erläuterungen finden Sie auf der Seite „Die Ratschläge des PROFIS“.


Legende der Information

TUR = Touristenroute | ESC = Wanderweg ohne technische Schwierigkeiten | EE = Wanderweg für erfahrene Wanderer | T = Zeit | QP = Ausgangshöhe | QA = Ankunftshöhe

Bleiben Sie dran, Stay tuned!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie alle News aus Madonna di Campiglio: Veranstaltungen, Ferienangebote, die besten Tipps zum Skifahren, Wandern, Bike-Parcours, Natural Wellness und zu vielem anderen mehr – entdecken Sie uns mit einem Klick!

Facebook Instagram Youtube Twitter
Schließen

Zeitraum wählen und filtern

Saison wählen:
Schließen

Informationen anfordern


Schließen

Zum Newsletter anmelden


Abbrechen
Schließen

Concept, Design, Web

KUMBE DIGITAL TRIBU
www.kumbe.it | info@kumbe.it 

DMS Destination Management System

Feratel Media Technologies
www.feratel.it | info@feratel.it 

Schließen

Danke

Ihre Anfrage wurde korrekt übermittelt und wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten. Eine Kopie der von Ihnen angegebenen Daten wurde an Ihre E-Mail-Adresse geschickt.

Danke

Vielen Dank: Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet, um Ihr Abonnement zu aktivieren und gegebenenfalls Ihre Präferenzen auszuwählen