Die Welt der Holistik

SUCHEN UND BUCHEN
Anreisedatum

SUCHEN UND BUCHEN

  • Buchen Sie bei uns:  
  • Keine Buchungskosten  
  • Schnell und sicher  
  • Nur Apt Partners  
  • Eine 100% sichere Zahlungsplattform

Der Wellness... Gestren und Heute

Die alte indische Disziplin des Yoga erlebt derzeit einen echten Boom: allein in den USA gibt es in diesem Jahr 80 Millionen Menschen, die es zum ersten Mal ausprobieren. Eine Studie der Yoga Alliance hat ergeben, dass 36,7 Millionen Amerikaner auf der Yoga-Matte trainieren, während es 2012 nur 20,4 Millionen waren. In Italien gibt es keine offiziellen aktuellen Daten, aber die Praktikanten in Schulen und Haushalten erreichen eine Zahl von 2 Millionen (2011 waren es 1,1 Millionen).

Yoga scheint somit nicht nur den Geist zu stärken, sondern auch immer mehr ein rentables Business zu sein. Der Financial Times zufolge ist Yoga nach der Krise des Jahres 2008 zur meistpraktizierten Disziplin in den Städten der ganzen Welt geworden und beliebt bei gestressten Managern und Geschäftsleuten, die den Alltag vergessen möchten. Die letzte Schätzung vor vier Jahren veranschlagt einen globalen Marktwert von 10 Milliarden Dollar für das Yoga. Die italienischen Zahlen stehen mit einem Umsatz von über 200 Millionen Euro nicht hinter dieser Schätzung zurück. Seit kurzem bestätigen auch die eBay-Verkaufszahlen diesen Trend; 2014 wurden weltweit über 530.000 Yoga-Anzüge und fast 430.000 Yoga-Hosen verkauft. Auf dem italienischen eBay.it wurde in dieser Kategorie alle 83 Sekunden ein Objekt verkauft. Der Zuwachs gegenüber 2013 beträgt + 115 %. Auch der Anteil an Männern nimmt zu: waren sie früher in der Minderheit, macht ihr Anteil heute mehr als 30 % aus.  

Wann findet man Zeit für Yoga? Gemäß Edenred LAB - Laboratorium für Innovation, Geschmack und Wellness - geht der neuste Trend in Richtung Mittagspause, sei es auch nur für 45 Minuten, um mit neuer Energie und Leichtigkeit zur Arbeit zurückzukehren. Die Schulen erleben einen enormen Boom. „Die Institute, die heute in Italien Yoga unterrichten, haben sich in den letzten zehn Jahren auf circa zweitausend verdoppelt“, erklärt Giulia Borioli, die Initiatorin des Yoga Festival, 23 Editionen von Mailand bis Rom, Catania und Meran. Die Schule BaliYoga in Mailand, die am 21. Juni den Yoga-Tagim Garten der Triennale organisiert, hat in weniger als zwei Jahren seit ihrer Eröffnung zweitausend Anmeldungen erreicht. „Wir haben über 100 Neuanfänger pro Monat, die sich auf unserem Portal registrieren, um ihre erste kostenlose Yoga-Stunde zu machen. Der 21. Juni ist Welt-Yoga-Tag. Die Initiative wurde vom indischen Premierminister Narendra Modi ins Leben gerufen und von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet.

Die Welt der Holistik: Neben dem Yoga-Sektor gibt es in Italien eine Vielzahl an Körperschaften für die Förderung des holistischen Bereichs

  • westliche und orientalische Massage
  • Meditation
  • Ayurveda
  • Wellness-Behandlungen
  • Tai Chi
  • bionatürliche Disziplinen
  • Shiatsu
  • Reiki
  • Atmung und natürliche Ernährung

man schätzt, dass in Italien über 20.000 Zentren im holistischen Bereich tätig sind.

Wellness-Urlaub: Der Urlaub wird zu einer wichtigen sich selbst und der eigenen Gesundheit gewidmeten Zeit, in denen manuelle Behandlungen an Bedeutung gewinnen und das Augenmerk auf die Ernährung gerichtet wird. Bisher verband man mit diesem Konzept einen mehrtägigen Aufenthalt in einem Wellness-Zentrum, einer sogenannten Spa; das Projekt Dolomiti Natural Wellness möchte darüber hinausgehen und ein neues Konzept fördern: die Natural Spa, bei der die Region als Wellness-Quelle dient!

Ein weiterer wichtiger Penetrationsmarkt für dieses Projekt ist die Gruppe der übergewichtigen Menschen und der Personen mit überwiegend sitzender Tätigkeit: Menschen, die an metabolischem Syndrom. Unter metabolischem Syndrom versteht sich eine klinische Situation mit hohem kardiovaskulärem Risiko, die eine Reihe von gleichzeitig auftretenden Risikofaktoren und Symptomen umfasst. Heute ist man der Ansicht, das metabolische Syndrom werde durch die Interaktion genetischer Faktoren einerseits, also die nicht veränderliche Konstitution des Menschen, und Umwelteinflüssen andererseits bestimmt, die verändert werden können, wie z.B. körperliche Inaktivität, übermäßige und unausgeglichene Ernährung; diese Faktoren fördern, bewahren oder verschlechtern die klinische Manifestation. Die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung eines metabolischen Syndroms steht in enger Verbindung mit Übergewicht und Obesität sowie einem Mangel an Bewegung. Das metabolische Syndrom ist in der westlichen Welt sehr weit verbreitet, und zwar fast sicher aufgrund der sitzenden Lebensweise, der Überernährung, Umweltstress und endogenem Stress. Man schätzt, dass in den industrialisierten Ländern 25 % der erwachsenen Bevölkerung davon betroffen sind. Bei diesen Personen wird ein bedeutender Anstieg des Risikos kardiovaskulärer Komplikationen verbucht, sodass die American Heart Association eine Strategie zu seiner Bekämpfung vorgeschlagen hat, beruhend auf einer korrekten Ernährung und körperlicher Aktivität. Es ist inzwischen unumstritten, dass sich körperliche Aktivitäten mit besonderen, individuell abgestimmten Merkmalen, die wie ein Medikament mit einer bestimmten „Dosis und Dauer“ „verordnet“ und überwacht werden, als besonders wirksam gegen dieses Syndrom erweisen. Ein Projekt wie Dolomiti Natural Wellness ist das ideale Szenarium für diese Zielgruppe und bietet Parcours ohne Wettkampfcharakter, die für alle Bedürfnisse und zum individuellen Training geeignet sind. All das in einer weltweit einmaligen Landschaft, in der die Menschen zur einer allmählichen Wiederaufnahme körperlicher Bewegung und Verbesserung ihrer physiologischen und metabolischen Parameter angeregt werden.

INFO ANFRAGE

Kontakte - wo wir sind

Büro Madonna di Campiglio

+39 0465 447501

Büro Pinzolo

+39 0465 501007

NEWSLETTER

Schreibe deinen Namen in das Newsletter ein

Schreibe mich ein

 

Facebook

Instagram