Wussten Sie, dass...?

Wussten Sie, Dass.. title=

Vielleicht wissen nicht alle, dass... Entdecken Sie die Kuriositäten unserer Täler

Warum gibt es am Grostè Muschelfossilien? Wo ging Prinzessin Sissi spazieren? Was ist eine "Calchera"? Wo aßen die Riesen des Val Genova?

Wenn Sie neugierig auf diese Antworten und andere Fragen sind, dann lesen Sie weiter und entdecken Sie die Geheimnisse und Kuriositäten, die die verborgenen Orte des unserer Täler, manchmal vor aller Augen, mit einem besonderen Zauber erfüllen!

"Die Berge waren das Meer…"

Im Grostè-Gebiet gibt es eine Strecke, auf der man an den berühmten Orten der Königin Steine mit Spuren von Fossilien entdecken kann, einmalige Zeugnisse des ursprünglichen Gebiets der Brenta-Dolomiten. Der Weg beginnt in der Nähe der Berghütte Graffer und weist einige kürzere, leicht exponierte Strecken auf; er ist auch für größere Kinder geeignet, die beim Wandern den Pfiffen der vielen Murmeltiere lauschen können, die in der Gegend ihren Bau haben. Und mit etwas Aufmerksamkeit kann man auch einige Tiere entdecken, die ihren Bau verlassen haben, um Wache zu halten.

Der Sissi-Stein - Platz der Kaiserin

Die berühmte Prinzessin Sissi liebte es, während ihrer Aufenthalte in Madonna di Campiglio lange Spaziergänge in der Umgebung zu machen. Wenn sie vom Zentrum Campiglio entlang der Via dei Fevri zum Monte Spinale hinaufging, verweilte sie gerne auf einem Stein, der heute zum Symbol ihrer Anwesenheit geworden ist. An der etwa 30 Minuten von der Kirche von Madonna di Campiglio entfernt gelegenen Raststelle stehen ein Brunnen und eine Bank, um die Aussicht auf Campiglio von diesem privilegierten Punkt aus genießen zu können, genau wie die Prinzessin.

Calchera von Campo Carlo Magno

Im Ort Campo Carlo Magno, an der Straße zur Malga Mondifrà kann man eine typische „Calchera“, einen antiken Kalkofen sehen, der erst kürzlich restauriert wurde. In diesem Gebiet gibt es große Wiesen, auf denen man sich entspannen oder picknicken kann, umgeben von der wunderbaren Kulisse der Brenta-Dolomiten auf der einen Seite und der Adamello-Presanella-Gruppe auf der anderen. Das gesamte Gebiet Campo Carlo Magno eignet sich hervorragend für Spaziergänge mit den Kindern, auch mit Kinderwagen.

Der Kastanienwald von Carisolo

Der 2009 wiederhergestellte Kastanienwald von Carisolo wurde vom Historiker des Konzils von Trient, Michelangelo Mariani, bereits 1673 mit großer Bewunderung beschrieben. Er hatte einen festen Platz in der Wirtschaft der damaligen Einwohner des Orts; die Bäume wurde von den Ortsansässigen infolge eines römischen Privilegs, das ihnen das volle Eigentum des Baumes und seiner Früchte zusicherte, auf dem Gemeindeboden gepflanzt und lieferten Holz, Tannin und natürlich Kastanien. Im Kastanienwald sieht man heute noch die riesigen Jahrhundertkastanien mit ihrer fantastischen, unregelmäßigen Form, die terrassenartigen Grundstücke und die Rundmauern für den Rückhalt des Bodens.

"Via da le Vide" – Spiazzo

Via da le Vide ist eine einfaches Spaziergang, erholsam und an jedem geeignet, ein Erlebnispfad zwischen jahrhundertealten Kastanienbäumen und Trockenmauern verläuftein einfacher Weg durch die Wälder mit hölzernen Kunstwerken.
Der Weg fangt in Borzago, Spiazzo Rendena an. Das Dorf Borzago ist mit Holz Tafelngeschmückt, diese sind mit ländlichen Thema und an den Fassaden der Häuser befestigt. Der eindrucksvolle Kunstweg mitten der Natur und Stille. 

"Salagadart" - der Weg der Gedanken

Einfacher Weg entlang eines alten Saumpfades zwischen monumentalen Kastanienbäumen und alten Trockenmauern, gespickt mit Kunstinstallationen und Aphorismen großer Denker.
Der Wald ist ein magischer Ort, an dem sich Empfindungen verstärken: Düfte, Geräusche, Bilder und Gedanken. Die großen, jahrhundertealten Kastanienbäume stehen hoch und scheinen die Vorbeifahrenden wie Wächter am Straßenrand zu beobachten. Wenn Sie zwischen den Haselnussbäumen spazieren gehen, werden Sie andere, majestätische Bäume mit ihren umhüllenden Rinden finden. Hier verschmelzen Kunst und Natur, Wurzeln, Stämme, Steine und verschlungene Äste nehmen Gestalt an und lassen unsere Phantasie ihren eigenen Weg bauen.

Bleiben Sie bei uns, um noch weitere interessante Dinge zu erfahren:

  • die Bärengrotte
  • "el sass dal Bargianela"
  • die Gletschertöpfe "Marmitte dei Giganti"
  • didaktischer Parcours von Madonna di Campiglio
  • Pfad "Nella und Bruno"
  • didaktischer Parcours von Spiazzo

Bleiben Sie dran, Stay tuned!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie alle News aus Madonna di Campiglio: Veranstaltungen, Ferienangebote, die besten Tipps zum Skifahren, Wandern, Bike-Parcours, Natural Wellness und zu vielem anderen mehr – entdecken Sie uns mit einem Klick!

Facebook Instagram Youtube Twitter
Schließen

Zeitraum wählen und filtern

Saison wählen:
Schließen

Informationen anfordern


Schließen

Für den Newsletter anmelden


Abbrechen
Schließen

Concept, Design, Web

KUMBE DIGITAL TRIBU
www.kumbe.it | info@kumbe.it 

DMS Destination Management System

Feratel Media Technologies
www.feratel.it | info@feratel.it 

Schließen

Danke

Ihre Anfrage wurde korrekt übermittelt und wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten. Eine Kopie der von Ihnen angegebenen Daten wurde an Ihre E-Mail-Adresse geschickt.

Danke

Vielen Dank: Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet, um Ihr Abonnement zu aktivieren und gegebenenfalls Ihre Präferenzen auszuwählen