Bosco Val Brenta

Wald des Val Brenta


Ort / Gebiet

S. Antonio Mavignola / Val Brenta


Beschreibung

Ein wunderbarer Wald im Herzen des Adamello-Brenta-Naturparks, den man bequem auf der für den Verkehr gesperrten weißen Straße, die vom Parkplatz des Val Brenta zur Malga Brenta Bassa führt, durchqueren kann. Ein Ort seltener Schönheit und ein wahres Juwel des Tals.


Wegbeschreibung / Anfahrt

Tur | Ausgangshöhe 1.150 m | Ankunftshöhe 1.250 m

Von S. Antonio di Mavignola auf der SS239 zwischen Pinzolo und Madonna di Campiglio den Wegweisern zum Val Brenta folgen. Sobald man an der Baum- und Pflanzenschule und dem Agrotourismus „Pra della Casa“ vorbeigefahren ist, und nach einigen Kurven der weißen Schotterstraße, parkt man auf der Lichtung vor der Schranke des Durchfahrtsverbots (die Straße, die man gerade verlassen hat, führt hingegen nach rechts zum Lago di Valagola). Nachdem man das Auto abgestellt hat, schlägt man die gleiche weiße Waldstraße ein; sie steigt leicht und konstant an (Weg Nr. 323) und führt durch einen herrlichen Wald mit großen Lärchen und Tannen. Sobald man nach circa 30-minütigem Fußweg auf der linken Seite an einem Wasserfall vorbeigegangen ist und die kleine Brücke über den Bach überquert hat, gelangt man zur großen Ebene der Malga Brenta Bassa und der gleichnamigen Malga, von der aus man das wundervolle Schauspiel beobachten kann, das der genau vor uns liegende, mittlere Abschnitt der Brentadolomiten bietet. Auch für Kinder geeignete Route.


FOTO-INFORMATION


Der Wald des Val Brenta gehört zu den schönsten, die man fotografieren kann: hohe Lärchen und üppige Buchen, mit viel Raum zwischen den Bäumen, während die Sonne an bestimmten Nachmittagen durch die Zweige scheint und ein eindrucksvolles Lichtspiel erzeugt. Rund um den Fluss Sarca mit seinen zahlreichen Schwellen lade viele Motive zum Fotografieren ein. Von der Malga Brenta Bassa kann man links die weiße Straße einschlagen und dann den kurzen Pfad bis zu den mittleren Vallesinella-Wasserfällen gehen. (50 Min. bei leichtem Anstieg) Das Panorama, das man von der Malga Brenta Bassa aus fotografieren kann, gehört zu den stilvollsten, die man sich vorstellen kann. Ein unvergleichliches Schauspiel in allen „trockenen“ Jahreszeiten: von April, kurz nach der Schneeschmelze, bis in den späten Oktober hinein, wenn Sie die herbstliche Farbenvielfalt des Waldes einfangen können.


Uhrzeit

Die Morgenstunden meiden, da das Licht der frontal und senkrecht einfallenden Sonne in dieser Zeit zu hart ist und das Grün des Waldes immer zu stark belichtet. Obligatorisch ab der zweiten Hälfte des Nachmittags bis zum Sonnenuntergang, um einen Sonnenstand von mindestens 90° zur Richtung unserer Bildkomposition zu haben; dann wandert die Sonne langsam hinter uns, erleuchtet den Crozzon und Umgebung und lässt das Gebiet in warmen Farbtönen erstrahlen.


Legende der Information

TUR = Touristenroute | ESC = Wanderweg ohne technische Schwierigkeiten | EE = Wanderweg für erfahrene Wanderer | T = Zeit | QP = Ausgangshöhe | QA = Ankunftshöhe

Bleiben Sie dran, Stay tuned!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie alle News aus Madonna di Campiglio: Veranstaltungen, Ferienangebote, die besten Tipps zum Skifahren, Wandern, Bike-Parcours, Natural Wellness und zu vielem anderen mehr – entdecken Sie uns mit einem Klick!

Facebook Instagram Youtube Twitter
Schließen

Zeitraum wählen und filtern

Saison wählen:
Schließen

Informationen anfordern


Schließen

Zum Newsletter anmelden


Abbrechen
Schließen

Concept, Design, Web

KUMBE DIGITAL TRIBU
www.kumbe.it | info@kumbe.it 

DMS Destination Management System

Feratel Media Technologies
www.feratel.it | info@feratel.it 

Schließen

Danke

Ihre Anfrage wurde korrekt übermittelt und wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten. Eine Kopie der von Ihnen angegebenen Daten wurde an Ihre E-Mail-Adresse geschickt.

Danke

Vielen Dank: Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet, um Ihr Abonnement zu aktivieren und gegebenenfalls Ihre Präferenzen auszuwählen