MTB- und eBike- Routen in den Judikarien

MTB  Und EBike  Routen In Den Judikarien  title=

Mountain bike / E-Bike

Mountainbike-Begeisterte finden hingegen zahlreiche Forststraßen und Bergpfade, auf denen Routen genossen werden können, die ansonsten nicht erreichbar wären.

Auch mit dem Mountainbike ist es möglich, wahlweise auf Asphalt- und Schotterstraßen, Forst- und Radwegen und alten Landstraßen zu fahren, in einer ständigen Folge von Panorama-Aussichten und wechselnden Geländen. Außerdem besteht die Möglichkeit, in den Sennhütten, Almhütten, Schutzhütten und Bergbauernhöfen, den so genannten „Masi“, die traditionelle Gastfreundschaft der Bergbewohner zu erleben. Nicht vergessen werden darf die Dolomiti di Brenta Bike-Route, eine lange Tour rund um die Brenta-Dolomiten, die sowohl für Hobby- und Freizeitbiker als auch für echte Sportler geeignet ist.

Dolomiti di Brenta Bike (DBB) ist die wichtigste Radroute für Mountainbikes im Trentino. Sie liegt in der Nähe des Gardasees, durchquert die westlichen Dolomiten und verläuft als Alpencross-MTB-Rundweg rund um die Brenta-Dolomiten. Die mehrtägige Etappenfahrt ist etwas für echte MTB- und Abenteuerliebhaber: 171 km und 7.700 m Höhenunterschied insgesamt.
Die DBB ist in zwei Rundstrecken geteilt:
- Die Expert-Route ist die Route für anspruchsvolle Sportler: Schotterstraßen, Trails, anspruchsvolle Anstiege, große Höhen (bis zu 2300m) und atemberaubende Abfahrten: 171 km MTB pur und 7700 Meter Höhenunterschied insgesamt. Und dann gibt es noch die ausgewählten Spezialtouren für alle, die wahre Emotionen erleben möchten!
- Die Dolomiti di Brenta Bike Country ist die Route für diejenigen, die einfach gerne Rad fahren: Radwege, sichere Schotterstraßen auf mäßiger Höhe (aber trotzdem in den Bergen, auf bis zu 1800 Meter Höhe), viel Platz, grüne Talsohlen, ländliche Dörfer: 136 km MTB pur und 4600 Meter Höhenunterschied insgesamt.

Routen durch die zentralen Täler der Judikarien:

1. TIONE - Le Sole - Cengledino-Alm - Zeller – TIONE


Beschreibung:

Von Tione (565 m) auf Asphaltstraße bis Le Sole (1385 m). Von hier flach weiter bis zur Kreuzung (rechts) Richtung Le Sole-Alm (1494 m). An der Kehre mit Schranke rechts Richtung Cengledino-Alm (1667 m) abbiegen, von wo aus der Weg angenehmer Richtung Zeller (1378 m) und dann entlang der Asphaltstraße über Madonna del Monte nach Tione (565 m) absteigt.

Eigenschaften:

  • Länge: 44 km
  • Höhenunterschied: 1600 m
  • Dauer: 3-4 Stunden
  • Eigenschaften der Strecke: 100% auf dem Fahrrad
  • Schwierigkeit: schwer
  • Variante: An der Kehre mit Schranke links Richtung Lodranega-Alm (1658 m) abbiegen. Hin- und Rückfahrt auf der gleichen Strecke.

2. TIONE - Coltura - Val d'Algone - Kreuzung Movlina-Alm - Pertiche - Passo Durmont - Montagne – TIONE


Beschreibung:

Von Tione (565 m) über Preore und Coltura (602 m) bis zur Kreuzung Val d'Algone (Pont del Lisagn 603 m) auf Asphalt, dann bergauf bis zur Ghedina-Hütte (1126 m). Weiter bis zur Kreuzung auf 1575 m Höhe (Rechtskurve zur Movlina-Alm). Abfahrt in Richtung Monte Plan, an der ersten Gabelung links auf einen Saumpfad bergab abbiegen. Am Ende des Saumpfades nach rechts bergab auf den gelb markierten Weg abbiegen, der zu einer (steilen) Forststraße nach Pertiche (1327 m) führt. Von hier aus geht es nach links auf einer leichten Steigung bis zur Kreuzung mit der Straße weiter, die von Spiazzo hinauf zum Passo Durmont führt (1300 m). Hier auf Asphaltstraße bis nach Preore (580 m) und dann nach Tione (565 m) weiter.

Eigenschaften:

  • Länge: 38 km
  • Höhenunterschied: 1100 m
  • Dauer: 3-4 Stunden
  • Eigenschaften der Strecke: 100% auf dem Fahrrad
  • Schwierigkeit: mittel
  • Varianten:
    1.
     Kurz vor dem Passo Durmont ist es möglich, nach Spiazzo hinab zu fahren.
    2. Von der Kreuzung auf 1575 m Höhe aus kann man die Movlina-Alm und verschiedene Abfahrten nach Giustino-Pinzolo erreichen

3. TIONE - Montagne - Pra de l'Asen - Passo Durmont - Pertiche - Bocenago - Caderzone – TIONE


Beschreibung:

Von Tione (565 m) auf Asphaltstraße bis nach Preore (530 m) und links bergauf nach Montagne (Cort, Larzana, Binio). Hier nach links in Richtung Passo Durmont (1300 m). Abwärts bis zur ersten Linkskehre, wo man rechts auf einer Asphaltstraße nach Stablo (1215 m) aufsteigt. Die Asphaltstraße endet kurz darauf, danach fährt man auf einer Schotterstraße nach Palastro (1224 m) und Pertiche (1327 m) weiter, von wo aus man bergab weiterhin auf einer Schotterstraße Bocenago (750 m) erreicht und von hier aus nach Strembo und Caderzone kommt. Von Caderzone (723 m) nach Strembo, Bocenago (750 m) und Fisto auf einer asphaltierten Provinzstraße. In Fisto geht es weiter nach Ches und auf der orographisch linken Seite des Sarca-Flusses auf Pfaden und Saumpfaden hinunter nach Darè (600 m). Hier führt die Asphaltstraße zurück nach Tione (Ortschaft Sesena).

Eigenschaften:

  • Länge: 36 km
  • Höhenunterschied: 800 m
  • Dauer: 3 Stunden
  • Eigenschaften der Strecke: 100% auf dem Fahrrad
  • Schwierigkeit: einfach
  • Varianten:
    1.
     Vom Passo Durmont nach Spiazzo direkt auf einer Asphaltstraße bergab.
    2. Die Rückkehr nach Tione kann auch über die Bundesstraße erfolgen, wodurch die Tour weniger Zeit in Anspruch nimmt.

4. TIONE - Val d'Algone - Bregn de L'ors - Val d'Agola - S.Antonio - Pinzolo – TIONE


Beschreibung:

Von Tione aus geht es weiter über Preore, Ragoli, Coltura (501 m) bis nach Pont del Lisagn (620 m), wo das Val d'Algone erreicht wird. Auf einer Straße mit wechselndem Untergrund (Asphalt und Schotter) wird die Ghedina-Hütte (1126 m) erreicht; anschließend geht es auf einer Schotterstraße zur Movlina-Alm weiter (1803 m). Von hier aus erreicht man über einen Pfad den Passo Bregn de l'Ors (1836 m), von wo aus man auf einem Pfad zum Lago Valagola (1550 m) und dann vorbei an der Waldbaumschule Val Brenta auf einem Schotterweg nach S. Antonio di Mavignola (1123 m) hinabfährt. Von S. Antonio di Mavignola aus biegen wir links auf die alte Straße nach Pinzolo ab. Von Pinzolo (770 m) auf dem Radweg (der die Bundesstraße so weit wie möglich vermeidet) durch Caderzone, Strembo, Bocenago, Fisto und Ches bis nach Tione (Ortschaft Sesena).

Eigenschaften:

  • Länge: 60 km
  • Höhenunterschied: 1350 m
  • Dauer: 5-6 Stunden
  • Eigenschaften der Strecke: 90% auf dem Fahrrad
  • Schwierigkeit: einfach
  • Varianten:
    1.
     Vor der Movlina-Alm ist in einer Kehre auf 1575 m Höhe die Abfahrt nach Massimeno, Bocenago, Giustino und Pinzolo möglich.
    2. Vom Passo Bregn de l'Ors aus geht es links direkt nach Pinzolo hinunter.br />Hinweis Im Abschnitt Movlina-Alm - Lago Valagola muss aus Rücksicht auf die Natur das Fahrrad unbedingt geschoben werden.

5. TIONE - Pinzolo - Carisolo - Nardis-Wasserfälle - Pinzolo – TIONE


Beschreibung:

Von Tione auf der orographisch linken Seite des Sarca nach Ches, Fisto, Bocenago (750 m), Strembo (714 m), Caderzone (723 m). Von Caderzone aus führt der Radweg nach Carisolo (808 m), wodurch man die Bundesstraße umgeht. Am Ende der Siedlung in Carisolo links abbiegen und in die Straße des Val Genova einbiegen. Die Straße verläuft mit leichtem Anstieg bis zu den Nardis-Wasserfällen. Der Rückweg entspricht der Route des Aufstiegs.

Eigenschaften:

  • Länge: 46 km
  • Höhenunterschied: 470 m
  • Dauer: 2-3 Stunden
  • Eigenschaften der Strecke: 100% auf dem Fahrrad
  • Schwierigkeit: einfach
  • Variante: Die Rückkehr nach Tione kann auch über die Bundesstraße erfolgen, wodurch die Tour weniger Zeit in Anspruch nimmt.

6. BREGUZZO - Pont'Arnò-Hütte - Trivena-Hütte – TIONE


Beschreibung:

Diese Route ermöglicht es, das gesamte Tal Valle di Breguzzo zu bewundern. Nördlich des Dorfes Breguzzo (798 m) kann das Auto hinter der Kirche auf einem großen Parkplatz abgestellt werden. Vom Parkplatz aus gelangt man über die Bundesstraße in Richtung Brescia in die Ortsmitte, wo sich rechts die Abzweigung zum Valle di Breguzzo befindet. Danach geht es auf der Asphaltstraße weiter bis zur Pont'Arnò-Hütte, wo man nach Überquerung der Brücke über den Bach Arnò nach links zur Variante 1) abbiegt oder geradeaus zur Trivena-Hütte weiterfährt. Die nächste Brücke über den Bach Arnò überqueren und anschließend links abbiegen, wo auf einer unbefestigten Straße mit Kopfsteinpflaster der anspruchsvolle Anstieg beginnt, der zur Trivena-Hütte (1633 m) führt. Abstieg: Der Rückweg entspricht der Route des Aufstiegs.

Eigenschaften:

  • Länge: 21 km
  • Höhenunterschied: 832 m (maximal erreichte Höhe 1630 m)
  • Dauer: 2,5-3 Stunden
  • Eigenschaften der Strecke: 90% auf dem Fahrrad
  • Schwierigkeit: anspruchsvoller Aufstieg im letzten Abschnitt - Abstieg mittel
  • Variante: Pont'Arnò-Hütte (1103 m) - D'Arnò-Hütte (1556 m): Ab der Abzweigung, die in der Beschreibung der Hauptroute erwähnt wird, führt der Weg auf einer Asphaltstraße weiter bis zu den schönen Weiden der Alm d'Arnò (1556 m). Rückweg auf der gleichen Strecke.

7. BREGUZZO - Alm Le Sole - Alm Cengledino – BREGUZZO


Beschreibung:

Auf dieser Route lernen wir die Berge und Weiden oberhalb von Tione kennen. Nördlich des Dorfes Breguzzo (m 798) kann das Auto hinter der Kirche auf einem großen Parkplatz abgestellt werden. Vom Parkplatz aus gelangt man über die Bundesstraße in Richtung Brescia in die Ortsmitte, wo sich rechts die Abzweigung zum Valle di Breguzzo befindet. Von hier aus geht es weiter zur Berghütte Limes (929 m), wo wir rechts in Richtung der Ortschaft Le Sole (1382 m) abbiegen. Am Ende des Anstiegs bei Beginn der Hochebene Le Sole die Abzweigung nach links nehmen, um die Kehre mit Schranke zu erreichen (Variante 1). Rechts fahren wir zur Alm Le Sole (1490 m) und zur Alm Cengledino (1665 m) weiter, wo die Straße abzusteigen beginnt und bis zur Ortschaft Zeller (1378 m) führt. Wir fahren weiter bergab und erreichen die Kreuzung zur Ortschaft Le Sole, wo wir rechts abbiegen, um zu dieser aufzusteigen und dann nach Breguzzo (798 m) zurückzukehren. Abstieg: Von der Ortschaft Le Sole entlang der Route des Aufstiegs.

Eigenschaften:

  • Länge: 26 km
  • Höhenunterschied: 1033 m (maximal erreichte Höhe 1831 m)
  • Dauer: 3-3,5 Stunden
  • Eigenschaften der Strecke: 100% auf dem Fahrrad
  • Schwierigkeit: einfach
  • Variante: Gabelung Le Sole-Alm (ca. 1490 m) und Lodranega-Alm (1658 m). An der Kehre mit Schranke links Richtung Lodranega-Alm (1658 m) abbiegen.

Routen für MTB/E-Bike im Herbst

Eine Radtour inmitten der Herbstfarben schenkt Radbegeisterten ganz besondere Emotionen.

BREGUZZO - Pont'Arnò-Hütte - Trivena-Hütte – TIONE


Beschreibung:

Diese Route ermöglicht es, das gesamte Tal Valle di Breguzzo zu bewundern. Nördlich des Dorfes Breguzzo (798 m) kann das Auto hinter der Kirche auf einem großen Parkplatz abgestellt werden. Vom Parkplatz aus gelangt man über die Bundesstraße in Richtung Brescia in die Ortsmitte, wo sich rechts die Abzweigung zum Valle di Breguzzo befindet. Danach geht es auf der Asphaltstraße weiter bis zur Pont'Arnò-Hütte, wo man nach Überquerung der Brücke über den Bach Arnò nach links zur Variante 1) abbiegt oder geradeaus zur Trivena-Hütte weiterfährt. Die nächste Brücke über den Bach Arnò überqueren und anschließend links abbiegen, wo auf einer unbefestigten Straße mit Kopfsteinpflaster der anspruchsvolle Anstieg beginnt, der zur Trivena-Hütte (1633 m) führt. Abstieg: Der Rückweg entspricht der Route des Aufstiegs.

Eigenschaften:

  • Länge: 21 km
  • Höhenunterschied: 832 m (maximal erreichte Höhe 1630 m)
  • Dauer: 2,5-3 Stunden
  • Eigenschaften der Strecke: 90% auf dem Fahrrad
  • Schwierigkeit: anspruchsvoller Aufstieg im letzten Abschnitt - Abstieg mittel
  • Variante: Pont'Arnò-Hütte (1103 m) - D'Arnò-Hütte (1556 m): Ab der Abzweigung, die in der Beschreibung der Hauptroute erwähnt wird, führt der Weg auf einer Asphaltstraße weiter bis zu den schönen Weiden der Alm d'Arnò (1556 m). Rückweg auf der gleichen Strecke.

BREGUZZO - Alm Le Sole - Alm Cengledino – BREGUZZO


Beschreibung:

Auf dieser Route lernen wir die Berge und Weiden oberhalb von Tione kennen. Nördlich des Dorfes Breguzzo (m 798) kann das Auto hinter der Kirche auf einem großen Parkplatz abgestellt werden. Vom Parkplatz aus gelangt man über die Bundesstraße in Richtung Brescia in die Ortsmitte, wo sich rechts die Abzweigung zum Valle di Breguzzo befindet. Von hier aus geht es weiter zur Berghütte Limes (929 m), wo wir rechts in Richtung der Ortschaft Le Sole (1382 m) abbiegen. Am Ende des Anstiegs bei Beginn der Hochebene Le Sole die Abzweigung nach links nehmen, um die Kehre mit Schranke zu erreichen (Variante 1). Rechts fahren wir zur Alm Le Sole (1490 m) und zur Alm Cengledino (1665 m) weiter, wo die Straße abzusteigen beginnt und bis zur Ortschaft Zeller (1378 m) führt. Wir fahren weiter bergab und erreichen die Kreuzung zur Ortschaft Le Sole, wo wir rechts abbiegen, um zu dieser aufzusteigen und dann nach Breguzzo (798 m) zurückzukehren. Abstieg: Von der Ortschaft Le Sole entlang der Route des Aufstiegs.

Eigenschaften:

  • Länge: 26 km
  • Höhenunterschied: 1033 m (maximal erreichte Höhe 1831 m)
  • Dauer: 3-3,5 Stunden
  • Eigenschaften der Strecke: 100% auf dem Fahrrad
  • Schwierigkeit: einfach
  • Variante: Gabelung Le Sole-Alm (ca. 1490 m) und Lodranega-Alm (1658 m). An der Kehre mit Schranke links Richtung Lodranega-Alm (1658 m) abbiegen.

Bleiben Sie dran, Stay tuned!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie alle News aus Madonna di Campiglio: Veranstaltungen, Ferienangebote, die besten Tipps zum Skifahren, Wandern, Bike-Parcours, Natural Wellness und zu vielem anderen mehr – entdecken Sie uns mit einem Klick!

Facebook Instagram Youtube Twitter
Schließen

Zeitraum wählen und filtern

Saison wählen:
Schließen

Informationen anfordern


Schließen

Zum Newsletter anmelden


Abbrechen
Schließen

Concept, Design, Web

KUMBE DIGITAL TRIBU
www.kumbe.it | info@kumbe.it 

DMS Destination Management System

Feratel Media Technologies
www.feratel.it | info@feratel.it 

Schließen

Danke

Ihre Anfrage wurde korrekt übermittelt und wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten. Eine Kopie der von Ihnen angegebenen Daten wurde an Ihre E-Mail-Adresse geschickt.

Danke

Vielen Dank: Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet, um Ihr Abonnement zu aktivieren und gegebenenfalls Ihre Präferenzen auszuwählen