Die Almen

Die Almen title=

Das Leben in den Bergen und auf den Almen ist von Entbehrungen und harter Arbeit, aber auch von authentischer Schönheit, Einfachheit und Unverfälschtheit geprägt. 

Almen: Das Gebirge von einst bis heute

Die Almen des Val Rendena

Mensch und Natur Die Almen und die Sommerweiden sind Beispiel für die gelungene Verbindung von Mensch und Natur und seit Jahrhunderten ein prägendes Merkmal für die Region. Die Almen sind weit verbreitet und befinden sich auf halber Höhe des Val Rendena, sowohl auf der Ostseite am Fuße der Brenta-Dolomiten als auch im Westen auf den grünen Hängen, die der Welt von Eis und Felsen in den Adamello-Presanella-Alpen vorausgehen.

Rendena-Rinder Als Garantie für den Schutz und die Bewahrung der Region werden viele von ihnen im Sommer von Herden des typischen Rendena-Rinds beweidet, der einzigen einheimischen Rinderrasse des Trentino. In manchen modernisierten und an die Anforderungen von heute angepassten Almen werden von Juni bis September Butter und Malga-Käse produziert, der von Alm zu Alm andere Merkmale aufweist. Allen gemeinsam hingegen ist die typische Farbe mit Gelbnuancen, die sich aus dem Heu ergeben, das reich an Blumenessenzen ist und das von den Kühen auf der Alm gefressen wird.

„Albe in Malga“ Im Sommer bieten der Tourismusverband, der Naturpark Adamello-Brenta, Behörden und Vereine Initiativen an, um die „Hüter der Alpen“, ihre Arbeit und ihre Produkte bekannter zu machen und zur Geltung zu bringen. Hierzu gehört auch das Erlebnis „Albe in Malga“. Im Morgengrauen werden auf den typischsten Almen der Region die Almhirten dabei begleitet, wenn sie die Herden auf die Weide treiben. Außerdem wird auf traditionelle Weise gemolken, man kann bei der Herstellung von Butter und Käse dabei sein und sich zu guter Letzt gemeinsam ein köstliches Frühstück aus Produkten der Alm schmecken lassen.

Die Almen von Valle del Chiese

Angesichts der Beschaffenheit der Seitentäler von Valle del Chiese, ist es nicht überraschend, dass sie einige der einladendsten Almhütten im Trentino beherbergen. Hier, auf den Hochalmen, können Tiere auf die Alm gebracht werden, was den Milchprodukten einen unverwechselbaren Geschmack verleiht. 

Das Grundrezept für echte Produkte entsteht in den Bergen in großer Höhe. Die Praxis der Almen geht auf Jahrhunderte zurück: In den Bergen bekommen die Rinder viel Sauerstoff und weiden gesundes Gras ab. Aus diesem Grund haben die Amlprodukte einen sofort erkennbaren Geschmack, der von Echtheit und Authentizität spricht.

In Valle del Chiese kann man viele Almhütten besuchen, die im Sommer dank dem Projekt "Malghe Aperte" (Offene Almhütten) zahlreiche Gäste und Besucher willkommen heißen, die am Leben auf der Alm teilnehmen möchten: vom Melken bis zur Käseproduktion. 
Außerdem können die Familien an kreativen Kinder-Workshops teilnehmen. 

Jede Hütte bietet die Möglichkeit, ihre charakteristischen Tiere zu sehen: Kühe, Ziegen, Pferde, Esel und Hoftiere. Außerdem ist es möglich, die Verkäsung zu beobachten und die echten Almprodukte zu kaufen.

Bleiben Sie dran, Stay tuned!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie alle News aus Madonna di Campiglio: Veranstaltungen, Ferienangebote, die besten Tipps zum Skifahren, Wandern, Bike-Parcours, Natural Wellness und zu vielem anderen mehr – entdecken Sie uns mit einem Klick!

Facebook Instagram Youtube Twitter
Schließen

Zeitraum wählen und filtern

Saison wählen:
Schließen

Informationen anfordern


Schließen

Zum Newsletter anmelden


Abbrechen
Schließen

Concept, Design, Web

KUMBE DIGITAL TRIBU
www.kumbe.it | info@kumbe.it 

DMS Destination Management System

Feratel Media Technologies
www.feratel.it | info@feratel.it 

Schließen

Danke

Ihre Anfrage wurde korrekt übermittelt und wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten. Eine Kopie der von Ihnen angegebenen Daten wurde an Ihre E-Mail-Adresse geschickt.

Danke

Vielen Dank: Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet, um Ihr Abonnement zu aktivieren und gegebenenfalls Ihre Präferenzen auszuwählen