Bondo

Bondo title=

Die Gemeinde Sella Giudicarie wurde am 1. Januar 2016 durch die Zusammenlegung der Gemeinden Bondo, Breguzzo, Lardaro und Roncone gegründet.

Die Ortschaft von Bondo liegt auf Moränengelände, an der Wasserscheide zwischen dem Sarca- und dem Chiese-Becken, am Zusammenfluss der Bäche Fiana und Arnò, inmitten einer morphologisch attraktiven Landschaft. Die Pfarrkirche S. Bartolomeo thront am nördlichen Rand des historischen Ortskerns. Die mittelalterliche Kirche wurde im 15. Jahrhundert (1445 geweiht) und im darauffolgenden Jahrhundert (1590) wiederaufgebaut. Sie wurde in der Barockzeit (1613 und 1795) umgebaut und 1886 erweitert. In der Kirche befinden sich zwei barocke Holzaltäre (17. und 18. Jh.) aus der Tradition des einheimischen Kunsthandwerks.

Am Eingang des Dorfes, von Norden kommend, auf der linken Seite der Staatsstraße, liegt der Monumentalfriedhof der österreichischen Gefallenen (über 700 Leichname) aus dem Adamello-Krieg (1915-18). Er befindet sich auf einer Anhöhe, die über eine Freitreppe aus Granit des Valle di Breguzzo zugänglich ist. Aus demselben Tal stammt auch der weiße Marmor der Skulpturen, darunter der „sterbende Hirsch“ und die beiden großen Hochreliefs des Gipfeldenkmals (der Krieg und der Ackerbau).

Östlich des Friedhofs, auf der „Halbinsel“ am Zusammenfluss der tiefen Läufe der Bäche Fiana (Val Gavardìna) und Arnò (Val Breguzzo), befindet sich eine grüne, landschaftlich sehr reizvolle Anhöhe, auf der vermutlich einmal eine prähistorische Festung stand.

In Bondo wurden zwei bronzene Dolchklingen aus der frühen Eisenzeit, römische Münzen und beim Bau der Grabkapelle im Fortìn (1918) „mehrere Aschenurnen mit Knochenresten, ein Goldschmuckstück und vier römische Münzen“ gefunden (G. Roberti, 1954). Im Garten einer Villa aus dem 19. Jahrhundert, am südlichen Rand des Dorfes, steht eine jahrhundertealte, majestätische Deodara-Zeder.
Die Wirtschaft des Dorfes basiert traditionell auf dem Holzhandwerk, aber auch der Tourismus hat in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung gewonnen.

Bondo ist außerdem auch Ausgangspunkt für verschiedene Ausflugsziele: Carè Alto 3462 m, Cóp di Casa 2965 m, Cop di Breguzzo 2997 m, Danèrba 2910 m, Cima d´Arnò 2849 m, Cima Valbona 2889 m und zum Gavardìna-Gebirgszug (Ledro-Alpen).

Bleiben Sie dran, Stay tuned!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie alle News aus Madonna di Campiglio: Veranstaltungen, Ferienangebote, die besten Tipps zum Skifahren, Wandern, Bike-Parcours, Natural Wellness und zu vielem anderen mehr – entdecken Sie uns mit einem Klick!

Facebook Instagram Youtube Twitter
Schließen

Zeitraum wählen und filtern

Saison wählen:
Schließen

Informationen anfordern


Schließen

Zum Newsletter anmelden


Abbrechen
Schließen

Concept, Design, Web

KUMBE DIGITAL TRIBU
www.kumbe.it | info@kumbe.it 

Schließen

Danke

Ihre Anfrage wurde korrekt übermittelt und wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten. Eine Kopie der von Ihnen angegebenen Daten wurde an Ihre E-Mail-Adresse geschickt.

Danke

Vielen Dank: Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet, um Ihr Abonnement zu aktivieren und gegebenenfalls Ihre Präferenzen auszuwählen