Naturpark Adamello-Brenta Geopark

Naturpark Adamello Brenta Geopark title=

Naturpark Adamello-Brenta Geopark

Mit einem 620 km² großen, an Naturelementen reichen Territorium umfasst der Naturpark Adamello-Brenta im Westen das Adamello-Presanella-Massiv mit riesigen Gletschern, tosenden Böchen, spektakulären Wasserfällen und Seen, und im Osten die herrlichen, als Unesco-Welterbe der Menschheit anerkannten Brenta-Dolomiten.

Zwischen diesen beiden geologisch vollkommen verschiedenen Welten liegen zahlreiche Täler wie z.B. das Genua-Tal, das Brenta-Tal, das Vallesinellatal und viele wilde Seitentäler, die jeweils eine ganz eigene eindrucksvolle Landschaft besitzen.

Naturpark Adamello-Brenta: Geopark, der vollständig als UNESCO-Welterbe anerkannt ist

Val Rendena: Zwischen Brenta und AdamelloDer Naturpark Adamello-Brenta zählt zu den Geoparks, die weltweit am 17. November 2015 in Paris vollständig als UNESCO-Welterbe anerkannt wurden.
Dank der Ratifizierung des neuen „International Geoscience and Geoparks Programme“ im Rahmen der 38. Plenarsitzung der UNESCO-Generalkonferenz, ist an alle der weltweit 120 Geoparks in 33 Ländern der Welt und auf 4 Kontinenten die neue Auszeichnung UNESCO Global Geoparks (UNESCO-Geoparks weltweit) verliehen worden.

Der GeoparkIn Italien gibt es 10 davon und der Naturpark Adamello-Brenta, Geopark seit 2008, ist der einzige im Nordosten.

Tragende Elemente dieser Auszeichnung sind:

  • das außergewöhnliche geologische Erbe
  • die hohe Geodiversität
  • das Vorhandensein einer umgesetzten Strategie für nachhaltige Entwicklung
  • ein intensiver Geotourismus, durch den das Angebot an Umwelterziehung ergänzt und vervollständigt wird
Hier für nähere Informationen klicken.
Die App herunterladen: https://www.pnab.it/ app/ 

Flora und Fauna des Naturparks

Im Naturpark sind zahlreiche große und kleine Wildtiere beheimatet: der Braunbär, der dank des Projekts Life Ursus in diese Wälder zurückgekehrt ist, aber auch Gämsen, Hirsche, Rehe, Adler, SteinböckeFüchse, Dachse, Marder, Auerhähne, Murmeltiere, Schneehühner.
Die Flora umfasst über 1.300 Arten, es gibt 25 Mio. Bäume und das Netz markierter Wege ist über 700 km lang.

Die Parkverwaltung organisiert ausgewählte Aktivitäten, Exkursionen, Spaziergänge, Didaktiklabors für die ganze Familie und für Naturliebhaber.

Verhaltensregeln in Gebieten mit Bären und Wölfen

Dass sich in diesem Gebiet große Raubtiere, wie Bär und Wolf, mittlerweile fest angesiedelt haben, hat uns dazu veranlasst, eine neue Informationskampagne einzuleiten, mit der das Verhalten aufgezeigt wird, das im Fall einer zufälligen Begegnung mit einem von ihnen nahegelegt wird. Hier ein paar nützliche Instrumente, die heruntergeladen werden können:

Barrierefreier Park

Nähere Informationen auf der Internetseite des Geoparks Naturpark Adamello-Brenta

Bleiben Sie dran, Stay tuned!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie alle News aus Madonna di Campiglio: Veranstaltungen, Ferienangebote, die besten Tipps zum Skifahren, Wandern, Bike-Parcours, Natural Wellness und zu vielem anderen mehr – entdecken Sie uns mit einem Klick!

Facebook Instagram Youtube Twitter
Schließen

Zeitraum wählen und filtern

Saison wählen:
Schließen

Informationen anfordern


Schließen

Zum Newsletter anmelden


Abbrechen
Schließen

Concept, Design, Web

KUMBE DIGITAL TRIBU
www.kumbe.it | info@kumbe.it 

DMS Destination Management System

Feratel Media Technologies
www.feratel.it | info@feratel.it 

Schließen

Danke

Ihre Anfrage wurde korrekt übermittelt und wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten. Eine Kopie der von Ihnen angegebenen Daten wurde an Ihre E-Mail-Adresse geschickt.

Danke

Vielen Dank: Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet, um Ihr Abonnement zu aktivieren und gegebenenfalls Ihre Präferenzen auszuwählen